3x Silber, 1x Bronze bei der DM in Großenhain

Vom 25.-27. Mai 2018 fand die Deutsche Meisterschaft in Großenhain (Sachsen) statt. 

Mit zwei Sportlern war der ERC Homburg e.V. am Start. Die Wettkämpfe für Sascha Kessler in der Juniorenklasse starteten bereits am Freitag Morgen. Hier musste er sich im Verfolgungsrennen zum ersten Mal an diesem Wochenende seinen Konkurrenten stellen. Am Abend ging er im Ausscheidungsrennen an den Start. Eine besondere Herausforderung war, dass er gemeinsam mit der Aktivenklasse starten musst. Dennoch konnte er in dem sehr starken Feld 10 Runden in der Gruppe verbleiben.

Am Samstagmorgen stieg dann auch Lennart Gros in der Schüler A Klasse in den Wettkampf ein. Im Geschicklichkeitsrennen konnte er sich gleich den Vize-Meistertitel sichern und hatte somit einen sehr guten Start in den Wettkampf. Im Laufe des Tages sicherte sich Lennart auch noch den Vizetitel über das sehr anstrengende 3000m Punkterennen sowie dem 3. Platz über die 200m Sprintverfolgung. Sascha ging über die 500m Sprint an den Start. Hier müsste er sich im Halbfinale seinen Gegnern geschlagen geben. Im Punkterennen kam Sascha, in einem Feld mit Sportlern, die sich bereits für die WM qualifiziert haben, als 7. ins Ziel. 

Am letzten Wettkampftag stand noch je eine letzte Disziplin für die beiden an. Lennart startete bei der 300m Sprintausscheidung und musste sich im Ziel mit einer Rollenlänge nur dem Sieger geschlagen geben. So konnte er sich einen weiteren Vize-Titel sichern. Saschas letzte Strecke war die 1000m, welche eine sehr anspruchsvolle Disziplin darstellt. Auch hier musste Sascha sich leider im Halbfinale seinen Gegnern geschlagen geben. 

 

Mit vielen Erfahrungen reicher und tollen Erfolgen sind die Speedskater nun wieder zurück in Homburg und bereiten sich auf den letzten Saisonhöhepunkt vor den Sommerferien beim Europacup im Gera vor.